Achtung
Sie haben Cookies im Browser deaktiviert. Die Seite wird falsch angezeigt!
Zurück zum Blog

G-Core Labs: Die komplette Systemlösung für jedes Online-Unternehmen

G-Core Labs: Die komplette Systemlösung für jedes Online-Unternehmen

— Bitte erzählen Sie uns etwas über die Produkte von G‑Core Labs. Was sind diese Lösungen und wer braucht sie?

— Da ist es zunächst sinnvoll, mit dem Gesamtkonzept zu beginnen. Heute ist G‑Core Labs internationaler Marktführer im Bereich Cloud- und Edge-Lösungen, das alle Bedürfnisse eines Online-Geschäfts abdeckt.

Jedes Unternehmen, das im Internet tätig ist, benötigt heutzutage qualitativ hochwertiges Hosting, eine Website, die in Sekundenbruchteilen geladen werden kann, die Möglichkeit, die IT-Infrastruktur mit wenigen Klicks bei steigendem Traffic zu skalieren, Tools, die es ermöglichen, schnell und kostengünstig Internet-Streaming von Videoinhalten einzurichten, eine zuverlässige und sichere Datenspeicherung und ein effektives System von Gegenmaßnahmen gegen skrupellose Wettbewerber und Betrüger, die DDoS-Angriffe starten oder Kundendaten stehlen.

Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt, indem wir ein internationales Content Delivery System anbieten, das auf jede Verkehrsbelastung vorbereitet ist, mit Cloud-Objektdatenspeicherung und einer fortschrittlichen Medienplattform für OTT Live-Streaming und Video-on-Demand-Delivery, einer vollwertige Cloud-Infrastruktur auf Basis von IaaS- und PaaS-Modellen, dedizierten und virtuellen Server auf allen Kontinenten sowie einem hochwirksamen Schutz vor DDoS-Angriffen und betrügerischen Aktivitäten auf Basis einer einzigartigen intellektuellen Traffic-Filtertechnologie.

Unsere Kunden sind meist mittelständische und große Unternehmen, darunter Medienanbieter, Videospielentwickler und -verleger, Banken, Versicherungen, Online-Shops, Hotel- und Flugticket-Buchungsdienste, Cloud-Softwareanbieter und viele weitere. Wir bieten auch kostenlose und günstige Servicepläne mit einer Option für automatische Registrierung und Karten-/PayPal-Zahlungen für kleine und wachsende Unternehmen.

Unsere Lösungen können per intuitiver Benutzeroberfläche im Benutzerkonto gesteuert werden.

VP der Produkte bei G‑Core Labs

Dmitry Samoshkin

“Daher kann G‑Core Labs jedem Online-Business ein Cloud-Service-System aus einer Hand anbieten und die gesamte Bandbreite der Bedürfnisse eines Unternehmens im Zusammenhang mit der Arbeit im Netz abdecken”

VP der Produkte bei G‑Core Labs

Dmitry Samoshkin

— Was ist der Unterschied zwischen G‑Core Labs und seinen Mitbewerbern?

— Zuerst einmal sind es unsere Präsenzpunkte und ihre qualitativ hochwertigen Verbindungen. Wir sind auf der ganzen Welt präsent, auf allen Kontinenten, einschließlich Nord- und Südamerika - etwas, das vielen Wettbewerbern fehlt. Und natürlich sind wir in Russland und den GUS-Ländern vertreten, Amerikanische und Europäische Cloud-Anbieter nicht.

Zweitens verkaufen wir das komplette Paket an Dienstleistungen, die für das Online-Wachstum unerlässlich sind; und wir bieten rund um die Uhr hochwertigen Support kostenlos.

Drittens sind wir der einzige Cloud-Service-Anbieter der Welt, dessen Netzinfrastruktur im Guinness Buch der Rekorde aufgeführt ist.

Darüber hinaus bieten wir sehr günstige Preise, wobei für die meisten Produkte kostenlose Probezeiten zur Verfügung stehen.

— Kommen wir zurück zu den Produkten. Bitte erzählen Sie uns mehr über das CDN und die Medienplattform.

— Unser Content Delivery Network (CDN) umfasst mehr als 50 Präsenzpunkte auf allen Kontinenten und ermöglicht es uns, das Laden von Websites oder Anwendungen zu beschleunigen und Verzögerungen beim Ansehen von Videos, bei Online-Spielen oder beim Hören von Audiotracks zu minimieren. Das System ist auf Spitzenbelastungen vorbereitet, was die Verfügbarkeit und die kontinuierliche Übertragung unseren Kundenwebseiten absichert. So hat unser Netzwerk beispielsweise die Belastung während der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018, der größten Kämpfe von UFC (darunter Conor McGregor gegen Khabib Nurmagomedov) und vieler anderer Veranstaltungen ohne Probleme überstanden.

Unser CDN ist in eine Cloud Medien-Plattform integriert. Analysen zeigen, dass Medieninhalte in diesem Jahr fast 80% des weltweiten Internetverkehrs ausmachen werden, und diese Zahl wird weiter steigen.

Bei G-Core Labs haben wir eine einzigartige Lösung für eigenständige Installationen von Videoübertragungen im Internet entwickelt. Dies ermöglicht uns, Videoinhalte wie Streams und Video on Demand ohne Verzögerung oder Pufferung in Full HD, 4K, 3D und 360° an jedes Gerät auf der ganzen Welt zu senden. Dafür brauch man keine eigenen Transcodierungsserver und CDNs, oder Broadcast-Techniker. Die Cloud-Media-Plattform von G-Core Labs ist eine universelle Lösung und erfüllt die Anforderungen von Fernsehsendern, Online-Kinos, Radiosendern, Nachrichtenportalen, virtuellen Konzertveranstaltern, Videobloggern und Unternehmen aus allen Branchen, die mit Videoinhalten arbeiten.

Darüber hinaus ist das CDN mit einem Hot-Storage Cloud-Objektdatenspeicher mit Verfügbarkeits- und Informationsintegritätsindizes von 99,99% sowie mit einem globalen Hosting-Netzwerk aus virtuellen und dedizierten Servern in mehr als 20 Präsenzpunkten weltweit integriert, darunter die USA, Frankreich, die Niederlande, Australien, China und Südafrika. Das Hosting und die Speicher basieren auf neuen hochleistungsfähigen und zuverlässigen Geräten führender Hersteller, darunter Dell, HP und andere, während die Integration mit dem CDN eine durchschnittliche Reaktionszeit von 30 ms weltweit ermöglicht - das ist eine der besten Raten auf dem Markt, die auf dem unabhängigen Analysesystem Citrix basiert.

— Können Sie über Ihre Cybersicherheitslösung sprechen?

— G-Core Labs bietet einen einzigartigen Schutz vor DDoS-Angriffen und betrügerischen Aktivitäten auf der Grundlage einer einzigartigen Technologie zur Filterung des intellektuellen Datenverkehrs. Diese Lösung ist in der Lage, DDoS-Angriffe jeder Komplexität und Größe abzuwenden und kann innerhalb weniger Minuten eingerichtet werden. Die Technologie kombiniert die Analyse von statistischen, technischen, Signatur- und Verhaltensfaktoren, so dass wir niederfrequente Angriffe (“low and slow”) auf Anwendungsebene neutralisieren und selbst einzelne Bot-Abfragen unterbinden können. Wir blockieren keine IP-Adressen; nur einzelne schädliche Sessions werden abgeschnitten. Dies ist wichtig, denn heute verwenden viele Benutzer die Network Address Translation-Technik, z.B. bei der Verbindung mit öffentlichem WLAN in der U-Bahn oder in einem Café. Wenn also nur eine IP-Adresse blockiert ist, ist die Ressource für Dutzende, Hunderte oder sogar Tausende von legitimen Benutzern nicht verfügbar.

— Sie haben kürzlich eine Public Cloud veröffentlicht. Wofür?

— Für uns ist die Veröffentlichung einer Public Cloud sozusagen das Projekt des Jahres. Wir haben bereits die vollständige IaaS-Infrastruktur (Infrastructure as a Service) auf den Markt gebracht, und in Kürze werden wir dem System eine Funktion hinzufügen, die es uns ermöglicht, auf die Ebene des PaaS-Modells (Platform as a Service) zu wechseln. Unser Ziel ist es, ein Cloud-Anbieter auf Augenhöhe mit Amazon und Yandex zu werden.

VP der Produkte bei G‑Core Labs

Dmitry Samoshkin

“Welche Probleme löst unsere Cloud? Sie ermöglicht es den Anwendern, die Prozesse der Entwicklung, des Testens und der Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen für Unternehmen jeder Größe ohne erhebliche Infrastrukturkosten erheblich zu beschleunigen”

VP der Produkte bei G‑Core Labs

Dmitry Samoshkin

Der entscheidende Erfolgsfaktor für Online-Unternehmen ist heute der Zugang zu leistungsfähigen und qualitativ hochwertigen Entwicklungs- und Planungsressourcen mit der Möglichkeit, diese bei Bedarf schnell zu erweitern. Das wirft folgende Fragen auf: Man kann Ressourcen kaufen, aber gute Lösungen erfordern erhebliche Investitionen und damit Unterstützung - und das ist teuer und oft nicht kostengünstig, denn nach Abschluss der Aufgaben werden diese Ressourcen oft nicht weiter genutzt.

Auf der anderen Seite sind virtuelle Computer und dedizierte Server, die über eine begrenzte Anzahl von Rechnerkapazitäten verfügen, nicht für die Aufgaben des schnellen Wachstums und der Skalierung der Infrastruktur geeignet. Um beispielsweise RAM hinzuzufügen oder das Volumen der Festplatte Ihres dedizierten Servers zu vergrößern, muss ein Spezialist Ihres Dienstanbieters physisch im Rechenzentrum ankommen und diese Hardware zu Ihrem Computer hinzufügen. Manchmal bleibt keine Zeit, so etwas zu tun. Zudem werden Remote-Server in der Regel für eine feste monatliche oder jährliche Zahlung bereitgestellt.

Eine Cloud ist etwas anderes: Hier, in Ihrem persönlichen Konto, können Sie eine bestimmte Anzahl beliebiger Kapazitäten für Ihre Bedürfnisse bestellen (z.B. um einem Spitzenzulauf von Spielern nach der Veröffentlichung eines Online-Spiels standzuhalten oder eine Gesichtserkennung / Fahrzeugidentifikation / Dokumentenscan-Anwendung für eine Versicherungsgesellschaft zu testen), und Sie bezahlen nur für die Ressourcen, die Sie tatsächlich pro Minute nutzen, indem Sie ein Pay-As-You-Go-Modell verwenden.

Derzeit bietet unsere Public Cloud eine Standardfunktionalität von funktionsübergreifenden virtuellen Maschinen, die nicht in ihrer Kapazität begrenzt ist, mit der Möglichkeit der automatischen Skalierung, Systemsicherung, Datenrettung und so weiter. Auf der Roadmap steht die Bereitstellung von Infrastruktur für künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Datenbankmanagement und vieles mehr.

Die Cloud-Funktionen können von Medien, Finanzinstituten, Spieleentwicklern und -verlagen, Online-Handelsunternehmen, Bildungs- und Gesundheitsorganisationen und -diensten sowie von verschiedenen unabhängigen Entwicklern genutzt werden.

Heute befindet sich unsere Cloud in Luxemburg; Moskau, Frankfurt, Singapur, Sidney, Santa Clara, São Paolo und Chabarowsk werden folgen.

— Welche Trends in der Entwicklung von Cloud-Technologien und der Medien- und Unterhaltungsindustrie können Sie nennen? Wie wird sich die Entwicklung von 5G-Netzen auf die Unterhaltungs- und Medienmärkte auswirken?

— Der wichtigste Trend in unserer Branche ist sicherlich der Übergang zur Edge Cloud, d.h. die Infrastruktur befindet sich tendenziell so nah wie möglich am Endkunden, um die Reaktionszeit zu verkürzen. Das ist die Zukunft. Wie haben Unternehmen vorher gehandelt? Sie installierten 100 Server in einem großen Rechenzentrum in Frankfurt, und alle waren zufrieden. Damit Dienste heute weiterhin gefragt sind, müssen Unternehmen 10 Server auf 10 Datenservern in ganz Europa installieren.

Ein weiterer Markttrend geht dahin, dass CDN-Betreiber die Kapazität ihrer Netze aufbauen und Überkapazitäten schaffen. Dies ist zum einen auf die Zunahme von Content-Volumen und -Qualität zurückzuführen, zum anderen bieten CDN-Anbieter in den meisten Fällen auch Schutz vor DDoS-Angriffen, die von Jahr zu Jahr an Volumen und Intensität zunehmen.

Außerdem geht es heute darum, durch komplexe Angebote Mehrwert zu schaffen. Es ist für Medienunternehmen nicht vorteilhaft, eine CDN-Plattform, eine Medienplattform und Schutz vor DDoS-Angriffen separat zu erwerben. Der Markt bevorzugt Dienstleister, die ein integriertes Leistungspaket anbieten, das bereits heute reibungslos, optimiert und kostengünstiger ist als separate Angebote.

Was die Fernsehbranche betrifft, so erleben wir heute einen Boom bei der Entwicklung des OTT-Modells zur Bereitstellung von Videosignalen für Endverbraucher. Dieses Modell ist um ein Vielfaches kostengünstiger als Kabel und massiv kostengünstiger als Satellitenübertragung.

VP der Produkte bei G‑Core Labs

Dmitry Samoshkin

“Heute, um einen Fernsehsender zu starten, ist es aus technischer Sicht nicht mehr notwendig, teure Geräte zu kaufen und viele Spezialisten einzustellen. Sie müssen nur das Signal an eine Cloud-Medienplattform senden, und sie liefert Ihr Signal mit einer Verzögerung von 20–30 Millisekunden an jedes Gerät weltweit”

VP der Produkte bei G‑Core Labs

Dmitry Samoshkin

In der Unterhaltungsindustrie sehen wir die Entwicklung des Cloud-Gaming. In solchen Spielen erfolgt die gesamte Datenverarbeitung nicht über das Smartphone oder den Laptop des Benutzers, sondern über das Rechenzentrum. Somit wird das Spiel als Videostream auf das Gerät des Benutzers zurückgegeben. So erhalten die Nutzer einerseits Zugang zu einem wirklich nahtlosen Spielerlebnis; sie können beispielsweise das Spiel auf ihrem Tablet beim Verlassen der U-Bahn schließen und dann zum gleichen Zeitpunkt im Spiel auf ihrem PC zurückkehren. Zudem erhalten die Spieler, die nicht die aktuellsten Geräte nutzen, ebenso Zugriff auf die aktuellsten Top-Spiele. Auf der anderen Seite nimmt die Belastung der Rechenzentren und Datenkanäle in diesem Schema zu. Deshalb, und dadurch das 8K-Videoformat und die Geräte, die es unterstützen, entstehen, wird die Entwicklung von 5G-Netzwerken sehr nützlich sein. Darüber hinaus sind meiner Meinung nach 4G-Netze mit einer Geschwindigkeit von 30 Mbit/s für alle aktuellen Bedürfnisse der Medien- und Unterhaltungsindustrie völlig ausreichend; diese Geschwindigkeit deckt fast alle Probleme der Verzögerung und Pufferung ab.

Abonnieren Sie einen nützlichen Newsletter

Einmal monatlich schöne Angebote und wichtige Nachrichten. Kein Spam