Achtung
Sie haben Cookies im Browser deaktiviert. Die Seite wird falsch angezeigt!
en de

So kontrollieren Sie die Ladezeit von Inhalten

G-Core Labs CDN hat eine neue Funktion: Die Begrenzung der Download-Geschwindigkeit. So können Sie die Geschwindigkeit bei der Bereitstellung von Inhalten für Nutzer reduzieren.

Wir wollen uns die Funktion genau ansehen, wie sie richtig eingestellt und wie sie aktiviert wird.

Warum die Download-Geschwindigkeit begrenzen?

Das ist für diejenigen relevant, die ein CDN zum Streamen von Videos verwenden. Durch die Geschwindigkeitsbegrenzung können Sie die beanspruchte Bandbreite reduzieren und die Kosten senken.

Die maximale Geschwindigkeit wird nur benötigt, wenn das Video auf dem Gerät des Benutzers läuft: Sie müssen so schnell wie möglich genügend Fragmente übertragen, damit der Player mit der Wiedergabe beginnen kann.

Während die ersten Videofragmente abgespielt werden, wird der Rest gepuffert, und eine so hohe Download-Geschwindigkeit wird nicht mehr benötigt. Die ganze Zeit über wird das Video so schnell wie möglich weiter übertragen. Es werden immer mehr Fragmente gepuffert, obwohl bereits genügend Fragmente für die Wiedergabe vorhanden sind. Es stellt sich heraus, dass einige der bezahlten Ressourcen verschwendet werden.

Wenn Sie jedoch nach dem Start des Videos die Geschwindigkeit auf die optimale Geschwindigkeit begrenzen, werden die Zuschauer das Video genauso schnell herunterladen und ohne Verzögerungen abspielen, und Sie zahlen nicht zu viel für den CDN-Traffic.

Diese Funktion kann auch nützlich sein, wenn Sie die Geschwindigkeit für einige Benutzer begrenzen müssen, damit der Rest eine höhere Geschwindigkeit hat.

So kontrollieren Sie die Ladezeit von Inhalten

Wie ist dies für Streaming-Dienste vorteilhaft?

Angenommen, Benutzer können auf Ihrer Webseite Filme ansehen. Es gibt einen kostenlosen Tarif mit Werbung und ein kostenpflichtiges Abonnement ohne Werbung.

Sie möchten gleichzeitig die Werbung für die Nutzer deaktivieren, die für das Abonnement bezahlt haben, und ihnen die maximale Download-Geschwindigkeit zur Verfügung stellen. Wie machen Sie das? Durch Begrenzung der Geschwindigkeit des kostenlosen Tarifs.

Sie bestimmen Grenzen für diejenigen, die Filme kostenlos ansehen, und die restliche Kapazität geht an diejenigen, die für das Abonnement bezahlt haben. Diese haben dann eine höhere Download-Geschwindigkeit.

Wie funktioniert das Tempolimit?

Unsere Option hat zwei Modi: statisch und dynamisch.

So kontrollieren Sie die Ladezeit von Inhalten

Statischer Modus

In diesem Modus legen Sie ein Limit für alle Inhalte fest, die über das CDN übertragen werden. In Ihrem persönlichen Konto stellen Sie die maximale Verbindungsgeschwindigkeit ein. Außerdem können Sie festlegen, wie viele Daten unbegrenzt geladen werden.

Wie funktioniert es?

Nutzer sehen sich zum Beispiel einen Stream auf Ihrer Webseite an. Sie wissen, dass 100 Kbit/s zum Herunterladen ausreichen werden. Die Geschwindigkeit sollte jedoch beim Starten des Videos auf der maximalen Stufe stehen. Um das Video zu starten, müssen Sie 5 MB übertragen.

  1. Wählen Sie die Option Statisches Limit in Ihrem persönlichen Konto.
  2. Stellen Sie das Limit auf 100 Kbit/s ein.
  3. Geben Sie an, dass Kunden die ersten 5 MB ohne Geschwindigkeitsbegrenzung herunterladen.
  4. Wenn ein Teil Ihrer Nutzer das Video einschaltet, werden 5 MB mit der maximalen Geschwindigkeit über das Netzwerk übertragen.
  5. Danach wird die Geschwindigkeit auf 100 Kbit/s begrenzt.

Wenn Sie keine bestimmte Datenmenge benötigen, die ohne Limit übertragen werden soll, stellen Sie diesen Parameter nicht ein. Dann wird der eingestellte Grenzwert ab dem ersten Byte des Streams wirksam.

Dynamischer Modus

Mit dieser Option können Sie unterschiedliche Grenzwerte für verschiedene Nutzer oder für verschiedene Inhalte festlegen. Die Geschwindigkeit wird hier anhand von Anfragen mit den Argumenten ‘Speed’ und ‘Buffer’ angepasst. Mit ‘Speed’ wird die maximale Verbindungsgeschwindigkeit eingestellt und mit ‘Buffer’ wird festgelegt, wie viele Daten ohne Geschwindigkeitsbegrenzung übertragen werden sollen. Das Argument ‘Buffer’ ist optional.

Wie funktioniert es?

  1. Wählen Sie die Option Dynamisches Limit in Ihrem persönlichen Konto.
  2. Erstellen Sie Verknüpfungen mit den Argumenten ‘Speed’ und ‘Buffer’, welche die von Ihnen gewünschten Parameter festlegen.
  3. Wenn Ihr Nutzer auf den Link klickt, wird eine Anfrage mit Argumenten an den Server gesendet.
  4. Der Grenzwert wird entsprechend dieser Argumente eingestellt.
  5. Ist kein ‘Buffer’-Argument in der Anfrage vorhanden, wird die Geschwindigkeitsbegrenzung ab dem ersten Byte angewendet.
  6. Wenn eine Anfrage ohne Argumente an den Server gesendet wird, gelten für solche Anfragen die Grenzwerte nicht und das Video wird mit der maximalen Geschwindigkeit gestreamt.

Kehren wir zu dem obigen Beispiel mit dem Film und dem bezahlten Abonnement zurück. Um die Geschwindigkeit für diejenigen zu begrenzen, die Filme kostenlos ansehen, erstellen Sie diesen Link:

https://example.com/video.mp4?speed=100k&buffer=5000k

Abonnenten des kostenlosen Tarifs gelangen nur über diesen Link auf die Webseite und unterliegen nach dem Herunterladen von 5.000 KB einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 Kbit/s.

Bezahlte Nutzer hingegen haben einen regulären Link ohne Geschwindigkeit und Puffer, und die Inhalte werden ohne das Limit geladen.

Wie aktiviere ich diese Funktion?

Sie aktivieren diese Funktion in Ihrem persönlichen Konto.

  1. Wählen Sie Ihre Ressource im Abschnitt „CDN resources“ aus.
  2. Aktivieren Sie im Abschnitt „Network Restrictions“ die Option „Download Speed Limit“. So kontrollieren Sie die Ladezeit von Inhalten
  3. Wählen Sie den statischen oder dynamischen Modus.
  4. Wenn Sie den statischen Modus ausgewählt haben, geben Sie im Feld „Connection Speed“ die maximale Geschwindigkeit und im Feld „Limit After“ die Datenmenge an, die ohne Limit heruntergeladen werden kann. So kontrollieren Sie die Ladezeit von Inhalten
  5. Wenn Sie den dynamischen Modus ausgewählt haben, müssen Sie nichts weiter angeben.
  6. Klicken Sie auf „Save changes“. So kontrollieren Sie die Ladezeit von Inhalten

Legen Sie mithilfe flexibler Einstellungen in Ihrem persönlichen CDN-Konto Ihre eigenen Regeln für die Inhaltsbereitstellung fest.

Abonnieren Sie einen nützlichen Newsletter

Einmal monatlich schöne Angebote und wichtige Nachrichten. Kein Spam