Achtung
Sie haben Cookies im Browser deaktiviert. Die Seite wird falsch angezeigt!
en de

Wie wir das erste Spiele-Testzentrum im Ural aufbauen

September 2019 entstand bei G-Core Labs eine neue Abteilung — das QA-Zentrum. Dies war das erste Spiele-Testzentrum in der Ural-Region. Die Eröffnung gab den Anstoß zu einer neuen Geschäftsausrichtung des Unternehmens — die Qualitätssicherung. Im vergangenen Jahr hat sich die Abteilung zu einer unabhängigen Abteilung mit einzigartigen Marktkompetenzen entwickelt.

Heute haben wir mit dem Leiter des QA-Zentrums, Roman Zhikharev, über die Besonderheiten der Arbeit, die ersten Erfolge und die Ziele gesprochen.

Wie wir das erste Spiele-Testzentrum im Ural aufbauen

— Welchen Zweck erfüllt das QA-Zentrum von G-Core Labs?

— Wir führen manuelle Tests von World of Tanks-Builds durch (ein Build ist eine versionsgebundene Zusammensetzung von Software). Der größere Teil des Teams beschäftigt sich mit Regressionstests der Build- und Entwicklungswerkzeuge. Ein Teil des Teams testet neue Funktionen. Außerdem haben wir eine eigene Abteilung mit einzigartiger Kompetenz, die 3D-Modelle, Karten und Editoren überprüft. Nur wenige Unternehmen auf dem Markt bieten solche Dienstleistungen an.

— Wer benötigt die Dienste des QA-Zentrums am meisten, und wann brauchen Spieleherausgeber die Hilfe von externen Auftragnehmern?

— Jedes Spielstudio hat den Bedarf, allgemeine Tests von Spielbuilds vor der Veröffentlichung durchzuführen. Es gibt zwei wesentliche Fälle, in denen es sehr schwierig ist, auf ein professionelles Team von externen Testern zu verzichten. So muss beispielsweise einen Monat vor der Veröffentlichung alles überprüft werden - von der Autorisierung über neue Spielszenarien bis hin zum korrekten Betrieb des Shops. Solche Überprüfungen können zwischen 1.000 und 2.000 Arbeitsstunden in Anspruch nehmen. Wenn dies nur einmal in ein paar Monaten geschieht, macht es keinen Sinn, speziell für solche Aufgaben Personal einzustellen, da die neuen Mitarbeiter die meiste Zeit keine Arbeit haben werden. Gleichzeitig ist die Überprüfungsphase immer stark zeitlich begrenzt, so dass man nicht nur zehn Mitarbeiter einstellen kann, die zwei Monate lang testen. Zweitens verfügen die internen Entwickler nicht immer über die notwendigen Kompetenzen für eine Qualitätsprüfung. In solchen Fällen kommt das QA-Zentrum von G-Core Labs zur Hilfe. Unser Expertenteam kann eine Menge komplexer Arbeiten in kurzer Zeit erledigen.

— Brauchen große, weltbekannte Spielestudios auch externe Tests?

— Natürlich. In großen Spielefirmen können die laufenden Kosten pro Mitarbeiter doppelt so hoch sein wie das Gehalt selbst, da die Ausstattung des Arbeitsplatzes in einem prestigeträchtigen Büroraum und andere verschiedene Boni zur Aufrechterhaltung des Unternehmensimages beitragen. Für solche Unternehmen ist es nicht wirtschaftlich, Personal in großem Umfang einzustellen. Um die hohe Qualität des Spiels zu gewährleisten, suchen die Unternehmen vertrauenswürdige Testzentren mit Expertenteams, die sich bereits mit ihrem Produkt auskennen. Zum Beispiel hatten unsere Tester von World of Tanks das Spiel viele Jahre lang gespielt, bevor sie als Angestellte für uns arbeiteten.

Wie wir das erste Spiele-Testzentrum im Ural aufbauen

— Was sind die Vorteile des QA-Centers von G-Core Labs gegenüber Ihren Konkurrenten?

— In erster Linie ist es das hohe professionelle Niveau des Teams. Ich glaube, dass wir ein wirksames System zur Gewinnung, Förderung und Entwicklung von Personal aufgebaut haben. Jeder Mitarbeiter weiß, was er lernen muss, um aufsteigen zu können, und wie er es lernen kann. Zweitens verfügen wir über einzigartige Kompetenzen, zum Beispiel die Prüfung von 3D-Modellen von Objekten und Geländekarten. Außerdem beabsichtigen wir, bis Ende dieses Jahres ein eigenes Testlabor für Spiele zu eröffnen, in dem es 560 einzigartige Komponenten (280 einzigartige Grafikkarten und 280 einzigartige CPUs) geben wird. Ein solches Labor wird in der GUS einzigartig sein.

— Welche neuen Möglichkeiten wird Ihnen das eigene Labor bieten?

— Spieleentwickler mit einem Publikum von mehreren Millionen Spielern müssen sicher sein, dass sie mit der Veröffentlichung des nächsten Patches nicht 5–10 Tausend aktive Spieler verlieren, nur weil das Spiel für sie nicht mehr funktioniert. Das Labor wird es uns ermöglichen, solche Defekte bei der überwiegenden Mehrheit der Hardware, die die Benutzer besitzen, aufzuspüren. Ich denke, dass ein solcher Service nicht nur in der GUS, sondern auch in anderen Ländern gefragt sein wird.

Wie wir das erste Spiele-Testzentrum im Ural aufbauen

Wie man Testkosten abschätzt

Um ein persönliches Angebot für das Testen von Spielen vom G-Core Labs QA-Zentrum zu erhalten, senden Sie bitte eine Anfrage an rz@gcore.lu oder füllen Sie das Feedback-Formular auf der Hauptseite der Webseite aus.

Abonnieren Sie einen nützlichen Newsletter

Einmal monatlich schöne Angebote und wichtige Nachrichten. Kein Spam