Achtung
Sie haben Cookies im Browser deaktiviert. Die Seite wird falsch angezeigt!

Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern

Eine der kürzlich durchgeführten Studien hat ergeben, dass 40% der Zuschauer das Anschauen von Videos aufgrund von häufigen Pufferungen abbrechen. Dies beweist, dass es heutzutage nicht mehr ausreicht, interessante Inhalte zu produzieren, sondern dass man auch dafür sorgen muss, dass die Nutzer diese in perfekter Qualität und ohne Verzögerungen erhalten.

Wenn Sie umfangreiche Videoinhalte überall auf der Welt bereitstellen möchten, kommen Sie ohne ein CDN nicht auskommen. Und es ist wichtig, einen zuverlässigen Anbieter zu wählen, der sich mit den Besonderheiten auskennt und alle von Ihnen benötigten Funktionen anbieten kann.

Im Winter haben wir darüber erzählt, wie Sie Fehler bei der Auswahl eines CDN-Providers vermeiden können. Und nun wollen wir uns den Durchblick verschaffen, was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videos zu liefern.

Wie CDNs helfen, Videoinhalte schneller zu übermitteln

Um eine Information auf dem Bildschirm des Nutzers anzuzeigen, muss der Browser eine Anfrage an den Server senden, auf dem das Material gespeichert ist, eine Antwort erhalten und sie auf dem Bildschirm anzeigen. Je weiter der Client vom Server entfernt ist, desto länger dauert es, die Anfrage zu bearbeiten.

Dies führt zu langen Videodownloadzeiten bei VOD und zu langen Verzögerungen beim Online-Streaming.

Welche Probleme bei der Bereitstellung von Videos ohne CDN auftreten können:

  • Das Streaming bricht zusammen, wenn mehr als 1.000 Zuschauer es gleichzeitig sehen.
  • Das Videostreaming hinkt der Echtzeit um ±30–50 Sekunden hinterher.
  • Für Zuschauer in weit entfernten Regionen, in der Diaspora in anderen Ländern ist das Video überhaupt nicht verfügbar.

Wie CDN zur Lösung dieser Probleme beiträgt

Ein CDN ist eine Reihe miteinander verbundener Präsenzpunkte (Cache-Server), welche die Bereitstellung von Daten für den Nutzer beschleunigen. Cache-Server befinden sich in der Regel so nahe wie möglich bei den Nutzern. Sie holen die Inhalte bei der ersten Anfrage von der Quelle, speichern sie im Cache und stellen sie bei späteren Anfragen schneller bereit.

Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern

CDN beschleunigt das Herunterladen von Videos und verringert die Latenzzeit. Außerdem wird dadurch die Fehlertoleranz Ihres Dienste erhöht.

Wenn ein Video von Millionen von Zuschauern gleichzeitig angesehen wird, ist das eine enorme Belastung für die Quelle. Wenn Sie ein CDN verwenden, wird der Datenverkehr gleichmäßig auf verschiedene Standorte verteilt. Das Streaming wird nicht gepuffert, bleibt verfügbar, und Ihre Zuschauer sind zufrieden.

CDN löst also Probleme und eröffnet neue Streaming-Möglichkeiten:

  • Ermöglicht das gleichzeitige Streamen von Videos an mehr als 1.000.000 Nutzer.
  • Reduziert die Latenzzeit auf 3–5 Sekunden.
  • Erhöht die Fehlertoleranz Ihres Dienste.
  • Überall auf der Welt werden Inhalte mit der gleichen Geschwindigkeit bereitgestellt.

Doch damit ein CDN wirklich helfen kann, muss es wichtige Streaming-Funktionen unterstützen und bestimmte Kriterien erfüllen.

Was ein CDN für die Übermittlung von Videoinhalten können muss

Die Wahl eines CDN hängt stark von den Besonderheiten Ihres Projekts ab:

  • Was werden Sie übermitteln? Live oder VOD?
  • Wie viele Personen werden sich das Video gleichzeitig ansehen?
  • Werden die Inhalte kostenpflichtig mit eingeschränktem Zugang oder kostenlos sein usw.?

Wenn Sie beispielsweise planen, Online-Streaming zu organisieren, ist eines der wichtigsten Kriterien für Sie eine geringe Latenzzeit. Ein CDN sollte Low Latency Streaming anbieten — Streaming mit einer Latenz von höchstens 4 Sekunden. In so kurzer Zeit sollte der Inhalt die Zuschauer erreichen.

Wir haben eine kurze Checkliste mit den wichtigsten Kriterien zusammengestellt, auf die Sie bei der Auswahl eines Content Delivery Network achten sollten. Aber behalten Sie immer Ihre Ziele im Auge. Einige unserer Kriterien werden für Sie wichtiger sein, andere weniger.

1. Ein globales Netz mit hervorragender Konnektivität

Die Anzahl der Präsenzpunkte und Peering-Partner ist das erste, was bei der Auswahl eines CDN zu beachten ist. Dieser Parameter ist nicht nur für die Übermittlung von Videos wichtig, sondern auch für alle anderen Inhalte.

Beim Streaming spielt sie jedoch eine besondere Rolle, da Videoinhalte sehr verzögerungsempfindlich sind.

Was die Präsenzpunkte betrifft, so sollten Sie sich die für Sie wichtigen Regionen ansehen. Wenn die meisten Ihrer Zuschauer in Europa leben, sollte das CDN zunächst eine hervorragende Abdeckung in dieser Region bieten. Eine große Anzahl von Cache-Servern erhöht die Zuverlässigkeit des Netzwerkes. Der Datenverkehr wird gleichmäßig auf die Hosts verteilt und Ihre Server können jede Last bewältigen.

Auch die Anzahl der Peering-Partner ist wichtig. Sie bestimmt die Konnektivität des Netzwerkes. Je mehr davon vorhanden sind, desto höher ist die Geschwindigkeit und desto geringer ist die Latenzzeit.

G-Core Labs CDN verfügt über mehr als 90 Präsenzpunkte und mehr als 6.000 Peering-Partner weltweit. Unser Netzwerk ist auf allen Kontinenten außer der Antarktis vertreten und steht im Guinness-Buch der Rekorde für die höchste Anzahl von Spielern, die gleichzeitig im Netzwerk sind.

Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern

2. Unterstützung für moderne Videoübermittlungstechnologien und -protokolle

Um Videos erfolgreich und ohne Verzögerung übermitteln zu können, muss das CDN die erforderlichen Protokolle unterstützen.

Wir werden die wichtigsten Technologien für die schnelle Bereitstellung von Videos für die Nutzer nennen.

HLS (HTTP Live Steraming). Ein Video-Übertragungsprotokoll. Es teilt den Stream in kleine Stücke und sendet diesen an die Nutzer. Während ein Segment abgespielt wird, werden die übrigen in einen Puffer geladen. Dadurch wird sichergestellt, dass der gesamte Videostream reibungslos und ohne Störungen wiedergegeben wird.

MPEG-DASH (Dynamisches adaptives Streaming über HTTP). Ein adaptives Streaming-Protokoll. Wie HLS unterteilt es Videos in Segmente und liefert sie portionsweise.

Unser CDN unterstützt beide Protokolle.

Bei beiden Protokollen wird die Technologie der adaptiven Bitrate (ABR) verwendet. Es werden mehrere Ströme mit unterschiedlicher Qualität erzeugt. Sie werden je nach den Fähigkeiten des Geräts und der Internetgeschwindigkeit an die Betrachter gesendet, und das Video ist ohne Pufferung bei jeder Verbindung verfügbar.

Das CDN liefert alle Streams in allen Qualitäten und wählt während der Wiedergabe aus, was am besten zu den Bedingungen und der Geschwindigkeit des Internets passt.

3. Moderne Videoübertragungsmechanismen über CDN und HTTP-Protokoll

Oben haben wir die Standardprotokolle genannt. Viele Anbieter bieten ihre Unterstützung an. Wenn Sie jedoch eine wirklich niedrige Latenzzeit erreichen wollen, benötigen Sie zusätzliche Lösungen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie wissen, wie niedrig die Latenzzeit ist, die der Anbieter garantieren kann, und welche Technologie verwendet wird, um solche Ergebnisse zu erzielen.

Das CDN von G-Core Labs zum Beispiel verwendet HTTP 1.1 CTE, Chunked CMAF und eigene Geschwindigkeitsanwendungen.

HTTP 1.1 CTE (Chunked Transfer Encoding). Dies ist eine Variante des HTTP-Protokolls, ein neuer Standard für Low Latency Streaming. So können neue Teile des letzten Segments an den Client gesendet werden, sobald sie von den Transcodierungsservern eintreffen.

Damit diese Technologie effektiv funktioniert, muss man sicherstellen, dass die Fragmente sofort über das CDN von der Quelle zum Client gesendet werden, ohne unnötigen Datenverkehr an der Quelle zu erzeugen.

Dies konnten wir durch eigene Entwicklungen erreichen. Dadurch nutzen wir den CTE so effizient wie möglich und erreichen eine sehr geringe Latenzzeit.

Chunked CMAF (Chunked Common Media Application Format). Dies ist das von MPEG-DASH verwendete Video-Bitstream-Format.

Ein Stream wird in sehr kleine Segmente aufgeteilt, was eine nahtlose Videowiedergabe ermöglicht. Die Mindestsegmentlänge beträgt 200 ms.

Proprietäre Designs für die Videoübertragung über CDN. Wir verwenden nicht nur vorgefertigte Lösungen, sondern entwickeln auch unsere eigenen weiter.

Unsere Entwicklungen ermöglichen zum Beispiel den Lastausgleich zwischen Videoverarbeitungsclustern und das Hochladen von Inhalten von der Quelle zum CDN, sobald neue Bilder eintreffen.

Mit all diesen Technologien können Sie Videos mit einer minimalen Verzögerung von ±4 Sekunden an ein Millionenpublikum übertragen.

4. Shielding

Wenn Sie ein wichtiges Online-Ereignis übertragen, können sich Millionen von Nutzern es gleichzeitig anschauen. Dies stellt eine enorme Belastung für die Quelle dar.

Das CDN selbst reduziert diese Belastung, indem es das Datenvolumen auf Cache-Server verteilt. Dennoch kann die Quelle Tausende von Anfragen von verschiedenen Standorten gleichzeitig erhalten.

Um den Server vor hoher Belastung zu schützen und die Geschwindigkeit der Inhaltsbereitstellung zu erhöhen, wird das Shielding eingesetzt.

Dabei handelt es sich um eine spezielle Technologie, bei der alle Anfragen an die Quelle zunächst auf einem Zwischen-Cache-Server gesammelt werden. Die Quelle interagiert also nicht mit dem gesamten Netzwerk, sondern nur mit einem Zwischenhost. Der Server erhält weniger Anfragen und kann diese schneller verarbeiten, so dass er die benötigten Informationen bereitstellen kann. Dadurch wird die Belastung verringert und die Reaktionsgeschwindigkeit erhöht.

Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern

Unser CDN hat auch eine Shielding-Option. Sie können es gegen Aufpreis aktivieren.

Erfahren Sie mehr über diese Technologie in dem Artikel „4 Gründe, die für ein Upgrade des Shieldings sprechen“.

5. Spezielle Streaming-Caching-Einstellungen

Um den Nutzern Videoinhalte über ein CDN ohne Verzögerungen oder Unterbrechungen zur Verfügung stellen zu können, muss die Zwischenspeicherung richtig eingerichtet werden. Dies ist besonders wichtig für das Online-Streaming.

Es ist sehr hilfreich, wenn CDNs über Voreinstellungen und vorgefertigte Vorlagen verfügen, so dass Sie einen Live-Stream mit nur wenigen Klicks einrichten können.

Wir haben zum Beispiel eine spezielle Live-Streaming-Voreinstellung. Sie müssen diese Funktion nur in den Ressourceneinstellungen aktivieren, und das System wendet automatisch die optimalen Parameter für das Online-Streaming an. Und Sie müssen es nicht manuell einrichten.

Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern

Und wir haben noch Vorlagen für die Zwischenspeicherung von Wiedergabelisten und Chunks. Wenn Sie HLS für das Videostreaming verwenden, ist es wichtig, die Caching-Zeiten richtig einzustellen.

Wiedergabelisten werden am besten für 1–2 Sekunden zwischengespeichert. Auf diese Weise werden den Zuschauern niemals veraltete Fragmente auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Chunks werden am besten für 1 Minute zwischengespeichert. Die Zuschauer haben möglicherweise einen schlechten Internetzugang, und wenn sie ein Stück aus einer Wiedergabeliste ansehen, hat die Quelle möglicherweise bereits eine neue Wiedergabeliste. Wenn sich Teile der alten Wiedergabeliste nicht im Cache befinden, wird ein Teil des Videos dem Betrachter nicht angezeigt.

In unserem CDN können Sie Vorlagen verwenden, anstatt die Caching-Zeit manuell festzulegen. Auch hier können Sie mit ein paar Klicks die richtigen Einstellungen vornehmen.

Diese Voreinstellungen sparen Zeit und ermöglichen es Ihnen, schneller mit dem Streaming zu beginnen.

Weitere Informationen zu Voreinstellungen und Vorlagen für das Streaming finden Sie im Artikel „Wie man Streaming über CDN schnell einrichtet“.

6. Sicherheit des Inhalts

Ein gutes CDN für Streaming sollte moderne Technologien zum Schutz von Videos vor illegalem Ansehen und Kopieren unterstützen. Standardfunktionen wie SSL-Zertifikatsverbindungen werden nicht ausreichen.

Eine recht wirksame Methode zum Schutz sind CORS-Header. CORS-Header können verwendet werden, um einer begrenzten Anzahl von Domänen den Zugang zu einer Ressource zu ermöglichen. Für die anderen wird der Inhalt nicht verfügbar sein.

Eine weitere gute Möglichkeit ist die Tokenisierung und signierte URLs. Dabei handelt es sich um einmalig gesicherte Verbindungen, die dazu beitragen, einen Teil der unbefugten Verbindungen zu Sendungen zu unterbinden und vor illegalen Kopien zu schützen.

Unser CDN unterstützt diese beiden Technologien.

7. Geschwindigkeitsbegrenzung beim Herunterladen von Inhalten

Diese Funktion ist sehr wichtig, um die CDN-Kosten für die Bereitstellung von Videos zu optimieren. Die Begrenzung trägt dazu bei, den Umfang der Bandbreite zu verringern und die Kosten zu senken.

Maximale Geschwindigkeit und maximale Bandbreite werden nur zu Beginn des Videos benötigt, wenn es wichtig ist, die Segmente so schnell wie möglich zu übertragen, um mit der Wiedergabe zu beginnen.

Und wenn das Video bereits abgespielt wird, kann die Geschwindigkeit niedriger sein. Da aber niemand eine Beschränkung vornimmt, wird das CDN weiterhin so viele Daten wie möglich übertragen. Dem Puffer werden Stopps hinzugefügt, so dass einige Ressourcen verschwendet werden.

Diese Funktion ist auch sehr nützlich, wenn Sie Ihr Publikum differenzieren und Videos für einige schneller und für andere langsamer übermitteln möchten. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn Sie Inhalte auf Abonnementbasis anbieten und einen kostenpflichtigen und einen kostenlosen Plan haben. Bei einem kostenpflichtigen Tarif sollte die Geschwindigkeit maximal sein, aber bei einem kostenlosen Tarif kann sie langsamer sein.

Unser CDN erlaubt Ihnen nicht nur, die Geschwindigkeit zu begrenzen, sondern wir können die Grenze auch ganz bequem festlegen. Wir haben diese Option speziell für die Bedürfnisse unserer Kunden entwickelt.

Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern

Weitere Informationen zu Geschwindigkeitsbegrenzungen finden Sie in dem Artikel „So kontrollieren Sie die Ladezeit von Inhalten“.

7. Statistik

Die Bewertung der Wirksamkeit von Inhalten ist für jedes Projekt wichtig. Um zu wissen, ob Sie alles richtig machen, müssen Sie wissen, wer Ihr Publikum ist, wie viele Leute Sie, aus welchen Regionen und auf welchen Geräten beobachten.

Und dafür brauchen Sie detaillierte Analysen.

Wenn Sie sich für ein CDN entscheiden, sollten Sie sich beim Anbieter erkundigen, ob er Statistiken über die einzelnen Parameter bereitstellt.

Das G-Core Labs CDN bietet zum Beispiel kostenlose Echtzeit-Traffic-Analysen für alle Tarife. Sie können sehen:

  • das gesamte Datenvolumen in einem bestimmten Zeitraum; Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern
  • Datenvolumen aus verschiedenen Regionen; Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern
  • Datenvolumen aus verschiedenen Ländern; Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern
  • Und noch Bandbreite, Antwortcodes, Anfragen und die Menge des zwischengespeicherten Datenvolumens.

Wir haben auch erweiterte Statistiken gegen eine Gebühr. Dort können Sie nicht nur das Gesamtdatenvolumen sehen, sondern auch die Anzahl der Anfragen und der einzelnen Nutzer.

Die Daten können nach Land, Verzeichnis, Browser, Gerät und Betriebssystem eingesehen werden.

Was ein CDN im Jahre 2021 können sollte, um Videoinhalte zu liefern

Warum G-Core Labs CDN ideal für die Übermittlung von Videoinhalten ist

Unser CDN erfüllt alle oben genannten Kriterien.

  • Mehr als 90 Präsenzpunkte auf 5 Kontinenten und mehr als 6.000 Peering-Partner.
  • Wir unterstützen moderne Protokolle und bieten eine Latenzzeit von 4 oder 1 Sekunde.
  • Wir schützen die Quelle durch Shielding vor hohen Belastungen.
  • Komfortables Bedienfeld mit Funktionen zur schnellen Einrichtung von Streaming.
  • Schutz von Inhalten vor illegalem Ansehen und Kopieren.
  • Wir bieten umfassende Statistiken über die Nutzer.

Jeden Tag helfen wir unseren Kunden erfolgreich dabei, Inhalte schneller zu übermitteln.

Letztes Jahr haben wir zum Beispiel der Online-Bildungsplattform GetCourse geholfen, Videokurse für Millionen von Zuschauern weltweit reibungslos zu übermitteln.

Dank unserem CDN hat der Konzertausstatter Stage Audio Works seine eigene Online-Streaming-Plattform gestartet und konnte so in den globalen Markt eintreten.

Schlüsselfertiges Video-Streaming

Wenn Sie mehr als nur ein CDN für die Produktion und Verbreitung von Videoinhalten benötigen, können wir Ihnen eine Komplettlösung anbieten—unsere Streaming-Plattform.

  • Bereits mit CDN integriert.
  • Bietet alle Phasen der Übertragung — von der Videoaufnahme bis zur Wiedergabe auf dem Gerät des Nutzers.
  • Unterstützt die Technologie der Transkodierung und adaptive Bitrate-Technologie für reibungslose Videowiedergabe auf jedem Gerät und bei jedem Internet.
  • Lässt sich ohne Programmierung in Ihren Service integrieren, mit vollständigem Branding und Anpassung an Ihr Design.
  • Gewährleistet die Sicherheit der Inhalte durch Verschlüsselungsalgorithmen und DRM-Technologien der höchsten Schutzstufe.
  • Ermöglicht die Nutzung moderner Methoden zur Monetarisierung von Inhalten und umgeht Adblock.

Ziehen wir Bilanz

  1. Um qualitativ hochwertige Videoinhalte ohne Verzögerungen oder Pufferung überall auf der Welt zu übermitteln, können Sie auf CDN nicht verzichten. Und es ist wichtig, das richtige Netzwerk zu wählen, das für die Streaming-Übertragung geeignet ist.
  2. Achten Sie darauf, wie viele Präsenzpunkte und Peering-Partner der Anbieter hat — je mehr, desto besser.
  3. Welche Protokolle werden von CDN unterstützt? Für die Übermittlung von Videos benötigen Sie HLS, MPEG-DASH, HTTP 1.1 CTE, Chunked CMAF.
  4. Es ist wichtig, dass die Quelle vor hoher Belastung geschützt wird. Fortgeschrittene CDN-Anbieter verwenden hierfür ein Shielding.
  5. Erkundigen Sie sich, ob der Anbieter spezielle Einstellungen und Schablone für das Streaming anbietet. Es ist gut, wenn die Zwischenspeicherung für Online-Streaming mit ein paar Klicks korrekt eingerichtet werden kann.
  6. Finden Sie heraus, über welche Technologien der Anbieter zum Schutz von Inhalten verfügt. Es wäre besser, wenn es darunter die Überschriften CORS, Tokenization und Signed URLs gäbe.
  7. Ob der Anbieter die Möglichkeit gibt, die Download-Geschwindigkeit zu begrenzen? Diese Funktion hilft Ihnen, die Kosten zu optimieren und die Bereitstellung von Inhalten auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.
  8. Prüfen Sie, welche statistischen Werkzeuge der Anbieter zur Verfügung stellt. Für die Wirksamkeit Ihres Projekts ist es wichtig zu wissen, wer sich Ihre Inhalte, aus welchen Regionen und auf welchen Geräten ansieht.
  9. G-Core Labs CDN erfüllt all diese Kriterien. Wir liefern Videos in bis zu 8K-Qualität mit bis zu 4 Sekunden Latenzzeit und ohne Pufferung. Und wenn Sie eine komplette, schlüsselfertige Video-Streaming-Lösung benötigen, können Sie unsere Streaming-Plattform zuschalten.

Sie sind sich nicht sicher, welcher Service für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung. Unsere Experten für die Bereitstellung von Inhalten können Ihnen helfen, die beste Lösung zu finden.

Abonnieren Sie einen nützlichen Newsletter

Einmal monatlich schöne Angebote und wichtige Nachrichten. Kein Spam