Achtung
Sie haben Cookies im Browser deaktiviert. Die Seite wird falsch angezeigt!
en de

Was ist Corporate Media Storage?

Jeden Tag erscheinen neue Medieninhalte auf verschiedenen Webseiten. Laut Prognosen von Keypoint Intelligence wird die Menschheit bis 2022 über 9,3 Billionen Fotos verfügen. Alle müssen gespeichert, vor illegalem Zugriff und Kopieren geschützt und ohne Verzögerung an Benutzer übertragen werden.

Wenn Sie Medieninhalte produzieren, müssen Sie Ihre Aufnahmen irgendwo speichern. Zugleich ist es wichtig, dass jedes Foto und Video leicht zu finden und immer abrufbar ist. Selbstverständlich müssen diese Aufnahmen zuverlässig geschützt sein.

Um diese Aufgaben zu lösen, gibt es Corporate Media Storage. Wir wollen klären, was Corporate Media Storage ist und wie man die Speicherung und Bereitstellung von Medieninhalten richtig organisiert.

Was ist Corporate Media Storage?

Was ist Corporate Media Storage?

Ein Corporate Media Storage, oder Unternehmensmedienspeicher, ist ein einzelnes organisiertes System zur Speicherung von Mediendateien eines Unternehmens. Dieser sollte gut strukturiert sein und schnellen Zugriff auf die gespeicherten Daten ermöglichen.

Tatsächlich ist ein Medienspeicher ein Beispiel für einen Unternehmensdatenspeicher (CDS). Wenn jedoch in einem gewöhnlichen CDS beliebige Informationen gespeichert werden können und das Hauptaugenmerk auf der Struktur und Analyse von Daten liegt, ist bei Medienspeichern der schnelle Zugriff auf Dateien am wichtigsten.

Merkmale eines solchen Speichers:

  • Unterschiedliche Zugriffsebenen auf Daten für die verschiedenen Mitarbeiter des Unternehmens.
  • Hohe Sicherheit.
  • Große Speicherkapazität, die es ermöglicht, mehrere Terabyte Fotos und Videos zu speichern.

Welche Aufgaben erfüllt Corporate Media Storage?

1. Die Zusammenarbeit wird erleichtert. Die Herstellung von Medieninhalten ist ein komplexer Prozess. Normalerweise ist diese in mehrere Phasen unterteilt, die jeweils von einem anderen Mitarbeiter (und manchmal sogar einer anderen Abteilung) bearbeitet werden. Es ist umständlich und unsicher, Dateien ständig zu übermitteln.

Es ist wesentlich sinnvoller, die Inhalte an einem Ort zu sammeln und allen zugänglich zu machen, die an der Ausarbeitung dieser Inhalte beteiligt sind.

2. Die Daten werden an einem Ort erfasst und gespeichert. Stellen Sie sich vor, dass Sie schnell ein Foto oder ein Video finden müssen oder z. B. sehen möchten, wie viele Veröffentlichungen Sie im letzten Monat vorgenommen haben. Wenn es keinen geteilten Speicherplatz gibt, müssen Sie herausfinden, wo sich die eine oder andere Datei befindet, oder Daten aus verschiedenen Abteilungen zusammentragen. Das kann lange dauern.

Wenn alle Inhalte in einem gemeinsamen System gespeichert sind, können Sie die gewünschte Datei immer schnell finden bzw. notwendige Informationen abrufen.

3. Die Daten werden sicher gespeichert. Diese Datenspeicher besitzen in der Regel verschiedene Sicherheitsmechanismen. Wenn Sie sich für ein sicheres Speichersystem entschieden haben, kann niemand ohne Erlaubnis auf die Daten zugreifen.

Außerdem können die Daten in Medienspeichern vervielfältigt werden. Sollte dann eine Datei verloren gehen, bleibt eine Kopie erhalten.

4. Der schnelle Zugriff auf die Daten ist immer gewährleistet. Wenn der Speicher richtig eingerichtet ist, wissen Sie immer, wo bestimmte Inhalte gespeichert sind, und Sie können die gewünschten Daten schnell finden.

Darüber hinaus kann die Extrahierung von Dateien automatisiert werden und die erforderlichen Daten automatisch auf die Ressourcen heruntergeladen und den Benutzern zur Verfügung gestellt werden.

5. Daten können mit nahezu unbegrenzter Größe gespeichert werden. Mediendateien sind recht groß, besonders wenn es sich um qualitativ hochwertige Videos handelt. Um diese Daten zu verarbeiten, benötigen Sie mehrere Terabyte Speicher.

Diese Inhalte sollten besser in zuverlässigen Cloud-Speichern abgelegt werden, die keine Mengenbegrenzung der hochgeladenen Dateien haben.

Wann brauchen Sie Corporate Media Storage?

Eine gut organisierte Medienablage ist für große Content-Produzenten unerlässlich. Das sind in erster Linie Medien- und Unterhaltungsunternehmen, wie z. B. Nachrichtenportale, Online-Verlage, Streaming-Dienste, Organisatoren und Ausrichter von Sport- und Unterhaltungsevents, Konzerten und anderen Veranstaltungen.

Wenn Sie regelmäßig eigene Inhalte aufnehmen oder viele Foto- oder Videoinhalte auf Ihren Ressourcen veröffentlichen, können Sie nicht auf einen unternehmenseigenen Medienspeicher verzichten.

Ein Medienspeicher ist für Online-Shops sinnvoll. Darin können Produktfotos, Videorezensionen und ähnliche Assets gespeichert werden.

Veranstalter von Online-Events, die regelmäßig Live-Übertragungen durchführen, brauchen ebenso Speichersysteme. Aufzeichnungen vergangener Events können sich in der Zukunft als hilfreich erweisen. Deshalb ist es hilfreich, ein Broadcast-Archiv zu haben. Dann ist es noch besser, wenn es ein geteilter, sicherer Medienspeicher ist.

Wie Sie die Speicherung von Medieninhalten organisieren können

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Die eigene Infrastruktur aufbauen. Das bedeutet, dass Sie eigene Server kaufen, Personal für die Entwicklung eines Speichersystems einstellen und regelmäßig die Wartung der Geräte durchführen.
  2. Eine Cloud als Lösung nutzen.

Die erste Möglichkeit ist aufwendig. Um eine eigene Infrastruktur zu entwickeln und zu verwalten muss eine ganze Abteilung und einen großer Teil des Budgets bereitgestellt werden.

Die Speicherung in einer Cloud ist ein viel leichterer und kostengünstigerer Weg. Wenn Sie sich dafür entscheiden, erhalten Sie:

  • Infrastruktureinsparungen — Sie geben keine Ressourcen für den Kauf und die Wartung von Geräten oder die Beschäftigung und Schulung von Systemadministratoren aus
  • Nahezu unbegrenzter Speicherplatz und einfache Skalierbarkeit — Sie können so viele Ressourcen mieten, wie Sie benötigen, und ihren Umfang jederzeit erhöhen oder verringern
  • Sicherheit — Cloudspeicher zuverlässiger Anbieter sind mit modernen Schutzmechanismen ausgestattet, sodass Ihre Daten auf jeden Fall sicher bleiben.

Um ein wirklich leistungsfähiges Speichersystem aufzubauen, ist es jedoch wichtig, die richtige Cloud-Lösung zu wählen.

Wie erhalte ich schnellen Zugriff auf Dateien?

Es gibt Datei-Cloud-Speicher und Objekt-Cloud-Speicher.

Datei-Cloud-Speicher ähneln normalen Computern – Dateien befinden sich in Verzeichnissen, Verzeichnisse sind in anderen Verzeichnissen zusammengefasst und so weiter.

Was ist Corporate Media Storage?

Dadurch ergibt sich eine umfangreiche und komplexe Hierarchie. Solch ein Gerät ist für die Abspeicherung von statistischen Daten oder juristischen Dokumenten geeignet. Alle Daten können übersichtlich strukturiert werden.

Für Medieninhalte ist diese Speicherart jedoch nicht die beste Lösung, da durch die komplizierte Hierarchie die Pfade zu den Dateien zu lang werden, was deren Ausgabe verlangsamt.

Der schnelle Zugriff auf Dateien ist für einen Medienspeicher wichtig, um Fotos und Videos abzurufen und den Benutzern ohne Verzögerungen zur Verfügung zu stellen. Objektspeicher sind perfekt für solche Aufgaben.

Sie enthalten keine Verzeichnisse. Jede Datei wird separat gespeichert. Zugleich werden jedem Objekt Metadaten zugeordnet – eine Reihe von Kennzeichen, mit denen die Datei leicht gefunden und ausgelesen werden kann.

Es gibt keine Hierarchie, d.h. die Pfade zu den Objekten sind so kurz wie möglich, und sie werden direkt abgerufen. So können Sie schnell auf jede Datei zugreifen.

Was ist Corporate Media Storage?

Die Arbeit mit solchen Speichern erfolgt über eine API. Der gesamte Arbeitsprozess der Speicherung, der Anordnung der Inhalte und der Bereitstellung für die Anwender ist automatisiert.

Das Fehlen einer Hierarchie bedeutet jedoch nicht, dass die Inhalte innerhalb des Speichers nicht strukturiert werden können. Hierfür werden Container verwendet, die den Zugriff auf Dateien jedoch in keiner Weise verlangsamen.

Gleichzeitig können Objektspeicher auch Petabytes an Daten aufnehmen und lassen sich leicht skalieren. Daher raten wir Ihnen, sich bei der Auswahl eines Corporate Media Storage für sie zu entscheiden.

Wie mache ich meinen Speicher sicher?

Zum Schutz Ihrer Inhalte vor unberechtigtem Zugriff ist es wichtig, einen zuverlässigen Cloud-Anbieter zu wählen.

Informieren Sie sich, welche Schutzmaßnahmen das Unternehmen verwendet und ob es über Zertifikate verfügt, die die Einhaltung der internationalen Sicherheitsstandards bestätigen.

Bedenken Sie auch den Tier, oder die Stufe, des Rechenzentrums des Dienstanbieters. Es ist besser, Anbieter mit Tier III- oder Tier IV-Rechenzentren zu wählen (Tier IV ist die höchste Sicherheitsstufe). So können Sie sicher sein, dass Ihre Inhalte auf leistungsstarken, ausfallsicheren Servern gehostet werden und die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls oder Datenverlusts nahezu ausgeschlossen ist.

G-Core Labs Speicher entspricht den internationalen Sicherheitsstandards. Die Daten werden in Tier IV-Rechenzentren gehostet.

Wir haben zwei Speicherarten: SFTP (Datei) und S3 (Cloud).

  • Wir unterstützen SFTP- und SSH-Protokolle.
  • Flexible Synchronisation mit rsync.
  • 24/7 technischer Support.

Wir bieten praktischen und zuverlässigen Service zu günstigeren Preisen als viele unserer Mitbewerber.

Was ist Corporate Media Storage?

Mieten Sie einen Objektspeicher mit unbeschränktem Speicherplatz und zahlen Sie nur für die tatsächlich verbrauchten Ressourcen.

Übertragung von Medieninhalten

Für die Speicherung und Bereitstellung von Videos gibt es eine noch bessere Lösung. Verwenden Sie eine Streaming-Plattform, um Inhalte einfach auf eine Ressource hochzuladen und die Videos bereits bei der Bereitstellung vor illegalem Ansehen und Kopieren zu schützen.

G-Core Labs Streaming-Plattform löst diese Herausforderungen. Einige Fakten:

  • Kostenoptimierung bei der Organisation von Streaming: Eine moderne Infrastruktur mit professionellen Einstellungen wird genutzt.
  • Der Schutz von Videos vor unberechtigtem Zugriff, die nur für Mitarbeiter des Unternehmens verfügbar sind, erfolgt durch AES, Tokenisierung, signierte URLs, CORS und DRM.
  • Arbeiten Sie mit Ihrer Sicherheits- und Datensicherheitsabteilung zusammen.
  • Nahtlose Integration in das bestehende Unternehmenssystem ohne aufwendige Programmierung.
  • Läuft auf allen Geräten, einschließlich PCs und Mobiltelefonen mit instabiler mobiler Konnektivität.
  • Ausstrahlung an mehr als 1.000.000 Zuschauer gleichzeitig.
  • Kompetenter 24/7 technischer Support.

Sie erstellen einzigartige Videoinhalte. Wir kümmern uns um alle technischen Details des Streamings.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie ein kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren. Wir informieren Sie über unsere Dienstleistungen und beraten Sie über eine geeignete Lösung für die Speicherung und Bereitstellung von Medieninhalten.

Abonnieren Sie einen nützlichen Newsletter

Einmal monatlich schöne Angebote und wichtige Nachrichten. Kein Spam