Achtung
Sie haben Cookies im Browser deaktiviert. Die Seite wird falsch angezeigt!
en de

Warum unsere Cloud-Preise immer stabil sind

Die Preise für Cloud-Dienste steigen überall auf der Welt. Viele Geschäftsinhaber stellen fest, dass ihre Ausgaben für die Cloud steigen.

Die Kosten für die Services der G-Core Labs Cloud sind jedoch seit langem stabil geblieben.

In diesem Artikel erzählen wir über unsere Cloud-Preispolitik und darüber, wie man unseren Diensten Geld sparen kann.

Stabile Cloud-Preise

Die Kosten für Dienstleistungen vieler Anbieter steigen in der Tat an. Grund dafür ist die große Nachfrage nach Cloud-Diensten, insbesondere nach öffentlichen IPv4-Adressen.

Ein Großteil des Nachfragewachstums wurde durch die COVID-19-Pandemie ausgelöst. 90% der Unternehmen, die an einer kürzlich durchgeführten Umfrage, teilgenommen haben, gehen davon aus, dass sie in Zukunft noch stärker auf die Cloud zurückgreifen werden, da sich die meisten Geschäftsbereiche auf das Internet verlagern, was die Auslastung der Serverinfrastruktur erhöht.

Trotz alledem bleiben unsere Tarife stabil, sie sind überall auf der Welt gleich.

Der Preis für unsere IP-Adressen hat sich seit langem nicht geändert. Sie können eine öffentliche und fließende IP-Adresse für 2,5 € kaufen.

Virtuelle Maschinen kosten ab 1 € pro Monat (ohne MwSt). Wir verwenden ein Pay-as-you-go-Modell mit minutengenauer Abrechnung. Ihre Kosten hängen von der Menge der von Ihnen verbrauchten Ressourcen ab.

Im Gegensatz zu den meisten Wettbewerbern, die den ausgehenden Verkehr zählen und in Rechnung stellen, berechnen wir ihn nicht.

Warum wir die Preise nicht erhöhen

Niemand mag Preiserhöhungen. Wir schätzen das Vertrauen unserer Kunden und möchten, dass sie nicht nur mit der Qualität unserer Dienstleistungen, sondern auch mit unserer Preispolitik zufrieden sind.

Wir sind nicht der Meinung, dass die gestiegene Nachfrage ein ausreichender Grund ist, um die Preise für unsere Dienstleistungen zu ändern. Unsere Preise bleiben unverändert und werden in absehbarer Zeit auch nicht erhöht werden.

Wovon der Preis für die Cloud abhängt

Die Kosten für unsere virtuellen Maschinen setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen:

  • Die Anzahl der Kerne des virtuellen Prozessors und des RAM.
  • Speicherplatz.
  • Standort.
  • Betriebssystem: Linux oder Windows. Letzteres ist lizenziert, im Gegensatz zu Linux, das einen offenen Quellcode hat. Das bedeutet, dass ein Windows-Rechner teurer ist.
  • Leistung und Art der Speicherung: Ultra, Cloud, Standard oder High-IOPS. Ultra ist die billigste Option, High-IOPS ist die teuerste.
  • Anzahl der fließenden und öffentlichen IPs.
  • Verwendung der Snapshot-Funktionalität, die Speicherplatz benötigt.

Die Preise für Bare-Metal-Instances hängen vom Standort und der gewählten Konfiguration ab.

Pay-as-you-go-Modell

Pay-as-you-go (PAYG) ist ein Umlageverfahren. Das bedeutet, dass Sie nur für die tatsächlich genutzte Rechenleistung bezahlen.

Sie können eine virtuelle Maschine in der von Ihnen gewünschten Konfiguration mit einer bestimmten Menge an vCPU, RAM und Festplattenspeicher oder einer bestimmten Bare-Metal-Konfiguration anschließen. Wenn Ihnen irgendwann die Leistungen nicht ausreichen sollen, können Sie diese mit ein paar Klicks wieder aufbauen. Und die neuen Ressourcen sind in wenigen Minuten einsatzbereit.

Wie ein solches Modell sparen hilft:

  • Keine Ausfallzeiten. Sie zahlen nur für die Kapazität, die Sie nutzen, und es besteht keine Notwendigkeit, Server mit „freier Kapazität“ anzuschließen.
  • Sofortige Skalierung. Wenn der Datenverkehr stark ansteigt oder Ihr Unternehmen schnell wächst, können Sie innerhalb von Minuten zusätzliche Ressourcen nutzen. Und wenn Sie diese dann nicht mehr brauchen, können Sie sie genauso schnell wieder abschalten.

Die Cloud bietet auch nützliche Statistiken über die Ressourcennutzung. So können Sie den Verbrauch vorhersagen und besser planen.

Billiger als die Konkurrenz

Dank unserer Preispolitik können wir Cloud-Services im Durchschnitt 30% günstiger anbieten als globale Anbieter.

Preise sind gültig per 26. Juli 2021

Warum unsere Cloud-Preise immer stabil sind

Ziehen wir Bilanz

  1. Die Kosten für Cloud-Dienste steigen überall auf der Welt.
  2. Aber G-Core Labs Cloud hält seine Preise stabil.
  3. Bei uns können Sie IP-Adressen für 2,5 € kaufen und die Kosten für virtuelle Maschinen beginnen bei 1 € pro Monat (ohne MwSt). Wir haben auch kostenlosen ausgehenden Verkehr. Die Preise werden sich in absehbarer Zeit nicht ändern.
  4. Der Preis einer virtuellen Maschine hängt von der Anzahl der vCPU, dem RAM, der Festplattenkapazität, dem Speichertyp, dem gewählten Standort und der Anzahl der IP-Adressen und Snapshots ab. Die Kosten für Bare Metal werden durch den Standort und die Konfiguration des Servers beeinflusst.
  5. Wir arbeiten nach dem Pay-as-you-go-Modell. Das bedeutet, dass Sie nur für die tatsächlich genutzte Rechenleistung bezahlen. Das Modell vermeidet Ausfallzeiten und ermöglicht eine sofortige Skalierung der Ressourcen.
  6. Unsere Cloud-Preise sind im Durchschnitt 30% niedriger als die der globalen Anbieter.

Sich die Preise anschauen und eine virtuelle Maschine für eigene Aufgaben zusammenstellen, kann man im Konfigurator tun. Verbinden Sie sich mit unserer Cloud, um schneller zu wachsen und Kosten zu sparen.

Abonnieren Sie einen nützlichen Newsletter

Einmal monatlich schöne Angebote und wichtige Nachrichten. Kein Spam